Sponsoren


Kreative in der Nordstadt

Die Fachhochschule Dortmund ist mit ihrem Projekt „Hochschule vor Ort in der Dortmunder Nordstadt“ eine der Gewinnerhochschulen aus dem bundesweiten Wettbewerb „Mehr als Forschung und Lehre. Hochschule in der Gesellschaft“ der Stiftung Mercator und des Stifterverbandes für die Deutsche Wissenschaft.

Mit dem Nordstadt-Projekt macht die FH Dortmund einen weiteren Schritt zur Förderung der Vielfalt und Chancengleichheit an der Hochschule. Neben Forschung und Lehre nimmt die FH auch gesellschaftliches Engagement in den Fokus. Im Nordstadt-Projekt übernimmt die FH im bevölkerungsreichen Norden der Stadt Verantwortung im Sozial- und Bildungsbereich.

Konkret will die FH Dortmund mit Präsenz vor Ort und unterschiedlichen Aktivitäten zur Verbesserung der Lebens- und Wohnqualität beitragen. Darüber hinaus sollen junge Menschen aus der Nordstadt an ein Hochschulstudium heran geführt werden. Das Projekt steht auf zwei Säulen: Nordstädter in die Hochschule und Kreative in die Nordstadt. Dabei soll mehr Nachwuchs aus der Nordstadt in die Hochschule und mehr Hochschule in die Nordstadt gebracht werden.

Im Rahmen des Gesamtprojekts ist beabsichtigt, Räume für junge Gestalterinnen und Gestalter (Designer, Fotografen, Filmer, Szenografen, bildende Künstler, Architekten) in einem bestimmten Bereich des Dortmunder Stadtteils zur Verfügung zu stellen. Das Förderprogramm der Fachhochschule Dortmund unterstützt somit unter bestimmten Voraussetzungen die Existenzgründung von Studierenden und Absolventen der Fachbereiche Design und Architektur. Diese Förderung wird durch die Subventionierung der Ateliers, Studios oder Büros in einem bestimmten Bereich im Norden der Dortmunder Innenstadt angeboten und umgesetzt, indem zwei Drittel der jeweils zu zahlenden Miete übernommen werden. Die Laufzeit des Projekts beträgt zunächst zwei Jahre, ist aber auf eine Fortführung hin angelegt.

Durch geminderte Mieten und damit niedrige Fixkosten wird den Teilnehmern des Projekts der Markteintritt erleichtert. Das zu schaffende flexible Raumprogramm hinsichtlich der Nutzung als Ateliers, Studios oder Büros soll kreative Tätigkeiten im Stadtteil fördern. Sowohl eine temporäre als auch eine dauerhafte Nutzung kann ermöglicht werden. Darüber hinaus besteht die Chance für die Teilnehmer, sich den dynamischen Prozessen mit wachsenden oder sich verkleinernden Teams projektorientierter Zusammenarbeit anzupassen.

Neben der selbständigen Berufsausübung ist das Engagement im Projekt Kreative in die Nordstadt eine Voraussetzung zur Förderung. Gemeint sind kooperative und interdisziplinär entwickelte Aktionen für die unmittelbare Nachbarschaft im Stadtteil. Die Partizipation der Nachbarschaft ist ein wesentliches Ziel des Projekts.


Vogt Stuckateur Meisterbetrieb

Seit 1995 ist unser etabliertes Unternehmen Ihr kompetenter Partner im Kreis Unna und Umgebung für alle Aufgabenfelder des Stuckateurhandwerks. Wir bieten Ihnen jegliche Leistungen des Bereichs Innen- und Außenputz als umfassendes Angebot aus einer Hand. Für uns sprechen adäquate Handwerksarbeit, Qualität sowie absolute Zuverlässigkeit. Aufgrund unserer langjährigen Erfahrung sind wir in der Lage, auf spezielle Kundenwünsche einzugehen, Fragen zu beantworten und stehen Ihnen selbstverständlich auch beratend zur Seite.